Orchester

Camerata Pro Musica

Das Kammerorchester Camerata Pro Musica wurde aus Mitgliedern des Savaria Symphonieorchesters unter der Leitung dessen Konzertmeisters, Tibor Gyenge, im Jahr 1995 gegründet.

Ziel des Ensembles, das unabhängig von Savaria Symphonieorchester funktioniert, ist die Verbreitung von Streichkammermusik, die anspruchsvolle Darstellung dieser vielfältigen, aber eher intimen Gattung. Gemäß den Vorstellungen von Tibor Gyenge besteht der hauptsächliche Vorteil eines solchen Kammerorchesters in der Möglichkeit des gemeinsamen Besprechens und  der Suche nach Lösungen von Interpretationsproblemen sowie der vorkommenden technischen Schwierigkeiten; verschiedenen Ideen, Auffassungen sind hier ebenso wichtig, wie die Formulierung eines einheitlichen und nuancierten Klanges. Das Ensemble spielt auf modernen Instrumenten, und möchte die daraus resultierenden Klangmöglichkeiten nutzen und die Werke mithilfe einer analytischer Spielweise darstellen.

 

In den letzten 15 Jahren gab das Orchester mehr als 300 Konzerte, spielte mehr als 120 verschiedene Werke unter Mitwirkung von mehr als 50 Solisten und Gastdirigenten.

Das Ensemble gab Konzerte in bedeutenden Konzertsälen (Konzerthaus - Wien, National Concert Hall – Dublin, City Concert Hall – Cork, Schloss Esterházy – Fertőd, Marmorsaal des Ungarischen Rundfunks – Budapest), ihr breites Repertoire umfasst alle maßgeblichen Epochen von Barock- bis zur Neuen Musik. Zu den Projekten zählen auch Kammeroper-Produktionen (Pleyel: Die Fee Urgele, Donizetti: Der Liebestrank, Haydn: Der Apotheker), auch Uraufführungen der Werke zeitgenössischer Komponisten (Máté Hollós, György Arányi-Aschner, Karl Messner, Pál Károlyi, János Petró) sind mit dem Namen des Kammerorchesters  verbunden. Ihre Konzerte wurden vom  Bartók Rádió (Ungarn) und dem ORF übertragen; bei Hungaroton, Ars Produktion und Jada Records erschienen.

Im Rahmen der Konzerte des Ensembles wirken regelmäßig bedeutende Dirigenten, Sänger und Solisten mit, aber das Orchester bietet daneben sowohl anderen Kollegen, als auch jungen Talenten eine Auftrittsmöglichkeit.

Neben Gastspielen im In- und Ausland zeigt sich das Kammerorchester auch regelmäßig im Musikleben der Region, im Komitat Vas: Es gibt häufig Einladungen zu Konzerten thematischer Art, zu musikalischen oder lokalen Ereignissen bzw. zu Jugendkonzerten.


Zurück


Képgaléria